powered by Topspine

Brand

Rassen

Das ideale Ranch Horse sollte nicht zu gross, aber auch nicht zu klein sein. Ein guter “mind” kann allerdings viel wettmachen.

Deshalb sind neben den bekannten Rassen Quarter Horse und Paint Horse auch andere amerikanische Rassen und Mischungen geeignet. Wer aber ein heimisches und preisgünstiges Ranch Horse akzeptiert, ist z.B. auch mit unseren Freibergern sehr gut bedient. Innerhalb jeder der Rassen finden wir geeignete und weniger geeignete Exemplare, der Rest ist Ausbildung.

Gescheckter Freiberger Haflinger Freiberger

In den letzten Monaten hörte ich öfter von einer “neuen Rasse” dem sog. Canadian Free Range Horse (CFRH). Ein paar habe ich bereits gesehen und eines sogar geritten. Auf der in deutsch gehaltenen Webseite findet man Informationen über diese Arbeitspferde aus British Columbia. Leider konnte ich nichts im Netz über den Zuchtverband und das auf den Papieren erwähnte Studbook finden. Deshalb habe ich bei zwei Bekannten in Canada nachgefragt.

I will look into it further but my thoughts are it does not seem recognized by any breed association, I think they raise or buy (it does say the purchase in there web page) and have developed there own breed organization and call it Canadian Free Range Horses and give you piece of paper with the horse. There does not seem to an actual breeding program. Everything I have found about them I have had to translate which seems odd if in fact it was a legitimate Canadian Breed Association. I will send out some enquires but I think it is just a marketing tool but this is just my opinion I have no proof as of yet.
Jamie (Rancher aus Alberta)

Canadian Free Range Horses, was ich darunter verstehe sind das Wildpferde. Ich glaube aber nicht das dass eine Pferderasse ist, die Papiere haben. Es gibt in Canada noch verschiedene, wild lebende Gruppen von Pferden. Ich habe das im Fernsehen gesehen. Hoffe bei dir ist alles beim Besten.
Gruss Richard (Cowboy aus British Columbia)

Auch folg. zwei Kommentare der Person, die diese Pferde bei uns verkauft, halfen mir nicht wirklich weiter und deshalb habe ich es zur weiteren Abklärung einem bei uns bekannten Journalisten weitergegeben.

Die Association ist erst im Aufbau und hat noch keine Website. Die meisten der Züchter sind extreme "Buschmenschen" und hatten gar nie das Bedürfnis, ihre Pferde zu registrieren. Das muss jetzt alles nachgeholt werden und kann eine Weile dauern. (Juli 2011)

Habe übrigens für dich noch etwas nachgehakt bei der Association und sie planen tatsächlich an einer Website. Auch machen sie Fortschritte beim Registrieren der noch fehlenden Pferde. Ich geb dir dann den Link durch, wenn die Seite aufgeschaltet ist. (Aug. 2011)

Ich rate jedem, der an einem dieser “kanadischen Freiberger” interessiert ist, sich Preis-Leistung vor Augen zu halten. Unsere Freiberger sind unbestritten genau so gute und “Ranch Horse”-geeignete Pferde, trotzdem bezahlt keiner QH-Preise für sie.

Seit dieser Zeit werden die Pferde ohne Papiere verkauft, aber dem Käufer wird in Aussicht gestellt, dass Bestrebungen im Gange sind, dass die Rasse und Association nächstens anerkannt wird. Damit sollten dann die Pferde noch registriert werden können. Viel Glück...

[Ranch Horse] [Rassen] [Trad. Style] [Ranch Roping] [Alcove R Ranch] [Heartbar Ranch] [Ranch Stories] [Horses for Sale] [Buckaroo Gear] [Links] [Ueber mich]

  Weitere Webseiten von Topspine:

Hier geht's zum Westernshop
Wichtige Informationen zu Boulet Westernboots
Topspine Saddle & Tack im Internet
Custom made Hüte Filz + Stroh
Mehr über Buckaroogear